Visual

"Hochwertige Verarbeitung und Funktionalität vereinen sich in individueller Schönheit."
(Ulrich Müther)

Neue Wellnesswelt im Thermalbad Zurzach - Salz im Fokus

Nach zehn Monaten Bauzeit öffnete die Wellnesswelt Sal Aqua Natura ihre Pforten. Die Gestaltung der Saunen orientiert sich eng am Thema Salz, dessen Gewinnung für sowohl kommerzielle als auch heilende Zwecke in Bad Zurzach eine lange Tradition hat. Die Verbidung von Tradition und hochmoderner Technik lies eine Wellnesslandschaft entstehen, die alle Sinne anspricht.

04.03.2014
Neue Wellnesswelt im Thermalbad Zurzach - Salz im Fokus

Panormasauna mit Blick auf die Anlage

Die Bäderbau schrieb in der Ausgabe 1/2014:

"Einst wurden die Salzbohrtürme in Bad Zurzach gebaut, um Sole für die Salzgewinnung nach oben zu befördern. Aber sie brachten noch mehr ans Tageslicht - heißes Glaubersalzwasser, das die Karriere von Bad Zurzach als Thermalbad begründete. Hundert Jahre später greift das neue Sal Aqua Natura das Thema Salz in gestalterischer und inhaltlicher Form auf.

Das neue dreistöckige Saunagebäude erinnert mit seiner Form an einen Bohrturm. Im Untergeschoss der Bohrturmsauna kann man sich im warmen Dampfbad den gesunden Dampf durch die Atemwege strömen lassen und danach im Salzruheraum nebenan entspannen. Ein weiteres Highlight ist der automatische Mühlradaufgussautomat, welcher den Gästen stündlich ein spezielles Aufgusserlebnis ermittelt.

Die mit einer Salzsteinwand versehende Salzpeelingsauna im Erdgeschoss wird auf 80 C° erwärmt. Nach dem Vorschwitzen wird der Körper im vorgelagerten Salzpeelingraum mit Salz eingerieben. Beim Saunieren wirkt das Salz schweisstreibend und desinfizierend.

Von der 90 C° heißen Panoramasauna im Obergeschoss bietet sich durch das verspiegelte Fenster ein herrlicher Blick über das gesamte Thermalbad. Außerdem werden hier wechselnde Saunaaufgüsse zelebriert.

Rund um die Bohrturmsauna ist ein Gradierwerk erbaut worden. Durch das feine Herabrieseln der Sole an Schwarzdornhecken-Hölzern verdunstet diese, gelangt in die Umgebungsluft und übt einen positiven Einfluss auf die Atemwege aus.

Die Dachsauna ist mit 100 C° die wärmste im Thermalbad Zurzach. Ihre Wände sind mit Birkenholz ausgekleidet, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern im Freiburger Raum stammt. Ein LED-Sternenhimmel taucht den Raum in ein stimmungsvolles Licht. Mit Ton, Licht und Düften werden im Bohrturm alle Sinne angesprochen und damit ein multisensuales Erlebnis geschaffen.

Im Außenbereich kann man nach dem Saunagang an der frischen Luft abkühlen. Zwei weitere Textilsaunen säumen das chlorfreie Naturschwimmbecken. Sie ermöglichen das Saunieren in Badebekleidung. Die Seepanoramasauna (80 C°) bietet einen beruhigenden Blick in die Naturidylle der Anlage. Naturgeräusche und entspannende Musik mit stündlichen Aufgüssen tragen zum Natur-Sanaerlebnis bei. Auch die Textilsauna (60 C°) setzt auf Natur: An der Wand ist die Schweizer Berglandschaft zu sehen und an der Decke ein hinterleuchtetes Wolkenbild."

Für uns als Müther-Team war diese Saunawelt eine weitere tolle Herausforderung.  Fotos und weitere Eindrücke finden Sie auf www.thermalbad.ch.



Weitere Nachrichten:
23.09.2017
Neu: MÜTHER-Heimsauna und SOLARLUX®-Terrassenüberdachungen intelligent kombinieren
11.08.2017
Loxone-Saunasteuerung – einfach über die KNX-Schnittstelle in Smart Home integrieren
31.05.2017
Tischler-in gesucht
Saunabau - eine Arbeit für Sie? Wir bieten attraktive Projekte für einen Tischler oder eine Tischlerin!
weitere Informationen
03.02.2017
Herrensauna im Gesundheitspark Nienhausen – von Müther umgebaut
09.11.2016
Die „Badebucht“ in Wedel eröffnet ihr „Haus am See“ mit einer Großraum-Sauna für 80 Personen
24.08.2016
Müther hat die Waldsauna im „Nautilla“ in Illertissen mit nachhaltigem Birkenholz ausgestattet
04.03.2016
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2016
16.03.2015
Der Sachverständige als Berater
Ulrich Müther ist seit 2013 Vorsitzender des Sachverständigenausschusses. Im Gespräch in der "Perspektiven - 03.15 des Tischlerverbandes" erläutert er, wie sich die Rollen des Sachverständigen wandelt und warum umfassende technische Kenntnisse dafür nicht ausreichen. Anbei das Original - Interview in voller Länge:
weitere Informationen
10.03.2015
Solymar Therme - Neuer Betreiber, neues Konzept
Überall in Deutschland bauen unsere Kunden neue tolle Anlagen. Heute liegt unser Hauptaugenmerk auf den kleinen Kurort Bad Mergentheim, ca. 35 km von Würzburg entfernt. Unter der Führung von Andreas Schauer wurden hier insgesamt 30 Mio. Euro in die Erneuerung und Umgestaltung der Solymar Therme investiert. So berichtete der Euro Professional in seiner März/April Ausgabe Nr.2 wie folgt:
weitere Informationen
13.03.2014
Wir stellen uns vor
Heute: Unsere Projektgestalterin Sandra Kerkhoff
weitere Informationen

Rufen Sie uns gerne an.
'02364 / 93740'
Senden Sie eine E-Mail
info@muether.de
  • Anton Müther GmbH
    Münsterknapp 17
    45721 Haltern am See
  • Öffnungszeiten
    Mo-Fr 9.00h bis 12.30h
    und 13.30h bis 17.00h