Visual

"Hochwertige Verarbeitung und Funktionalität vereinen sich in individueller Schönheit."
(Ulrich Müther)

„Neue Außensauna - Schwitzen im Freien“ Freizeitbad Aquarell Haltern

Quelle: Halterner Zeitung - Sie ist 60 Quadratmeter groß, verströmt den typischen Fichtenduft und bietet Platz für 60 Personen: die neue Außensauna im Freizeitbad Aquarell. Die Idee, die bestehende Saunaanlage des Bades durch eine Außensauna zu ergänzen, ist nicht neu: „Vor fünf Jahren haben wir mit den ersten Planungen begonnen“, erläuterte Heinz van Buer, zuständig für die Abteilung Bäder bei den Stadtwerken.

05.09.2008
 „Neue Außensauna - Schwitzen im Freien“ Freizeitbad Aquarell Haltern

Wellnessanlage Aquarell - Planung Außensauna vom Saunahersteller

Doch die Entscheidung darüber, ob und wie im Bereich Freizeitbad investiert wird, trifft der Aufsichtsrat der Stadtwerke. Eine erste Planung eines Halterner Architekt wurde als zu kostspielig verworfen. Für 2008 wurden 80 000 Euro im Wirtschaftsplan der Stadtwerke für die Umsetzung der Außensauna eingeplant.

Müther baute

Der Auftrag für die neue Sauna ging an den Halterner Betrieb Müther, von dem auch die übrigen Saunakabinen des Bades stammen. Verbaut wurde echte Polarfichte. Auch auf die Energieeffizienz der Sauna wurde berücksichtigt. So bescheinigte bereits 2005 das Fraunhofer Institut der Halterner Anlage Top-Werte beim Energieverbrauch. Ulrich Müther: „Wir haben auch hier darauf geachtet, einen Saunaofen mit geringem Verbrauch einzubauen.“ Dabei hält Müther die Entscheidung der Stadtwerke für goldrichtig, eine Außensauna zu installieren: „Es zeigt sich, dass der Trend dahin geht. Und wer nicht darin investiert, der verschenkt Geld.“ Profitabler Bereich Rund 19 000 Besucher pro Jahr verzeichnet die Saunaanlage in Haltern bislang. Heinz van Buer: „Wenn zwei bis drei Besucher pro Tag mehr kommen – wovon ich ausgehe – rechnet sich das Ganze.“ Insgesamt, so van Buer, sei der Bereich Sauna profitabel. Seit 1997 wurde die Saunaanlage ständig erweitert.

Demnächst Erdsauna?

„Doch“, so Heinz van Buer, „wir sind natürlich an die bestehenden Gegebenheiten gebunden, was die Räume und die Raumaufteilung betrifft.“ Bemerkbar macht sich dies u.a. beim Angebot, das das Bad vorhalten kann. Selbst, wenn weitere Wellness-Angebote gewünscht wären – es fehlt der Platz. Doch hat Heinz van Buer von Pläne für die Zukunft: „Wenn die Besucher das neue Angebot annehmen, dann hätten wir im Außenbereich noch die Möglichkeit für eine Erdsauna.“



Weitere Nachrichten:
04.05.2018
Der Infrarotstrahler für Ihre Sauna, der keine Wünsche offen lässt!
Infrarot-Rückenstrahler - das „Sauna-Upgrade“ von Physiotherm
weitere Informationen
19.04.2018
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2018
22.02.2018
Sicherheit in der Sauna
23.09.2017
Neu: MÜTHER-Heimsauna und SOLARLUX®-Terrassenüberdachungen intelligent kombinieren
11.08.2017
Loxone-Saunasteuerung – einfach über die KNX-Schnittstelle in Smart Home integrieren
31.05.2017
Tischler-in gesucht
Saunabau - eine Arbeit für Sie? Wir bieten attraktive Projekte für einen Tischler oder eine Tischlerin!
weitere Informationen
03.02.2017
Herrensauna im Gesundheitspark Nienhausen – von Müther umgebaut
09.11.2016
Die „Badebucht“ in Wedel eröffnet ihr „Haus am See“ mit einer Großraum-Sauna für 80 Personen
24.08.2016
Müther hat die Waldsauna im „Nautilla“ in Illertissen mit nachhaltigem Birkenholz ausgestattet
04.03.2016
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2016

Rufen Sie uns gerne an.
'02364 / 93740'
Senden Sie eine E-Mail
info@muether.de
  • Anton Müther GmbH
    Münsterknapp 17
    45721 Haltern am See
  • Öffnungszeiten
    Mo-Fr 9.00h bis 12.30h
    und 13.30h bis 17.00h