„Internationalisierung handwerklicher Dienstleistungen“

Firmenchef Ulrich Müther ist Architekt und bietet seinen Kunden in ganz Europa dank einer eigenen Planungsabteilung ein „Rundum-Sorglos- Paket” von der individuellen Beratung über Konzeption, Finanzierung bis zum schlüsselfertigen Bau.

Das vor genau 50 Jahren gegründete Unternehmen in Haltern am See gehört zu den traditionsreichsten Saunaherstellern Deutschlands. Vom Dampfbad über ein türkisches Hamam, Eiskammern, Tauch- und Schwimmbecken bis hin zum Wintergarten bauen die 20 Mitarbeiter des Betriebs sämtliche Anlagen mit Hilfe von Einzelkomponenten.

Der Projektnutzen:

  • Intensivierung des praktischen Erfahrungsaustauschs über Auslandsaktivitäten anderer Unternehmen aus verschiedenen Branchen
  • Knüpfen neuer Geschäftskontakte durch Teilnahme an Projektveranstaltungen
  • Bestätigung der Richtigkeit des vor ca. acht Jahren eingeschlagenen Weges einer internationalen Ausrichtung der Geschäftsbeziehungen durch intensiven Informationsaustausch

Das Zitat:

Ulrich Müther: Die Zusammenarbeit mit dem itb war eine permanente Inspiration, nicht nur neue Wege bei der Geschäftserweiterung zu beschreiten, sondern dann auch in der Hast des Tagesgeschäfts systematisch bei der Stange zu bleiben.

Dieses ganzheitliche, netzwerkbezogene Denken zeichnet Ulrich Müther aus. Und er bleibt nicht nur auf der Ebene des Denkens. Müther setzt es in Praxis um, und wenn er dabei von Partnern spricht, sowohl im Kreis der Kollegen von "Wellness-Partner", als auch im Kundenkreis, dann meint er auch Partner, im besten Sinne des Wortes. Eben dieses "mehr".

Quelle: Dienstleistungsexport

„Internationalisierung handwerklicher Dienstleistungen“
Müther Saunahersteller - Wellnessanlagen & Saunabau
veröffentlicht am 25.06.2007