Visual

"Hochwertige Verarbeitung und Funktionalität vereinen sich in individueller Schönheit."
(Ulrich Müther)

„Beim Dampf auf die Bremse treten“

Die erste Frage bei der Planung einer Wellness-Anlage mit Schwitzräumen lautet ... Welcher Art sind die Anforderungen, denen die Saunakabinen später gewachsen sein müssen? Die Anorderungen an die verschiedenen Bauteile und Materialien unterscheiden sich nach Art des Schwitzraums.

04.01.2009
„Beim Dampf auf die Bremse treten“

Wellnessanlage mit Schwitzraum vom Saunabauer

Besonders problematisch sind feuchte Räume: Häufig ist mit Langzeitschäden zu rechnen. Bei der Vielzahl der Möglichkeiten ist es wichtig, im Vorfeld zu berücksichtigen, welchen Temperaturen und welcher Luftfeuchtigkeit eine Kabine über Jahre ausgesetzt sein wird. 
Die Dampfbremse besteht aus Folien oder auch Polystyrolharischaumplatten, die das Diffundieren von Wasserdampf in die Wärmedämmung bzw. in die Wand des Gebäudes einschränkt. lm Gegensatz zur Dampfsperre lässt die Dampfbremse eine geringe Diffusion zu. Diese dampfdiffusionsoffenen Folien sehen genauso aus wie normale Pf-Folien, sind aber deullich teurer. Wegen der besonderen klimatischen Randbedingungen dieser Bauwerke ist es notwendig, sich auch mit der technisch richtigen Ausführung im Detail auseinanderzusetzen.
Hierzu zählen das Wasser und seine Aggregatzustände wie auch die Anordnung entsprechender Abdichtungsebenen - zumindest bei gewerblich genutzten Räumlichkeiten (siehe auch Merkblatt "Hinweise für die Ausführung von Verbundabdichtungen mit Bekleidungen und Belägen aus Fliesen und Platten für den lnnen- und Außenbereich" und die DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen").
Bei der Konstruktion solcher Anlagen hat es sich bewährt, mit vorgefertigten Polystyrolhartschaum-Trägerelementen zu arbeiten.
Diese Materialien haben den Vorteil, dass sie trotz ihrer Leichtigkeit eine erhebliche Druckfestigkeit aufweisen und somit für leichte Konstruktionen wie beispielsweise Dampfkabinen bestens geeignet sind.

Ein weiterer Vorteil der Trägerelemenle aus Polystyrolhartschaum:

Die Aufbauzeiten vor Ort können auf ein Minimum reduziert werden. Es ist möglich, nahezu alle Einzelteile vorzufertigen und so die Montagezeiten zu minimieren. So bleibt mehr Zeit für das Finish der Oberfläche zur Verfügung. Speziell bei der Komplexität der ausgeführten Formen ist das hohe handwerkliche Können des Fliesenfachmannes hinsichtlich Auswahl und Verarbeitung der verschiedenen Oberflächenmaterialien - von Mosaik bis hin zu formkeramischen Elementen - gefragt.


Weitere Nachrichten:
09.11.2016
Die „Badebucht“ in Wedel eröffnet ihr „Haus am See“ mit einer Großraum-Sauna für 80 Personen
16.03.2015
Der Sachverständige als Berater
Ulrich Müther ist seit 2013 Vorsitzender des Sachverständigenausschusses. Im Gespräch in der "Perspektiven - 03.15 des Tischlerverbandes" erläutert er, wie sich die Rollen des Sachverständigen wandelt und warum umfassende technische Kenntnisse dafür nicht ausreichen. Anbei das Original - Interview in voller Länge:
weitere Informationen
24.08.2016
Müther hat die Waldsauna im „Nautilla“ in Illertissen mit nachhaltigem Birkenholz ausgestattet
31.05.2017
Tischler-in gesucht
Saunabau - eine Arbeit für Sie? Wir bieten attraktive Projekte für einen Tischler oder eine Tischlerin!
weitere Informationen
23.09.2017
Neu: MÜTHER-Heimsauna und SOLARLUX®-Terrassenüberdachungen intelligent kombinieren
22.02.2018
Sicherheit in der Sauna
03.02.2017
Herrensauna im Gesundheitspark Nienhausen – von Müther umgebaut
11.08.2017
Loxone-Saunasteuerung – einfach über die KNX-Schnittstelle in Smart Home integrieren
04.03.2016
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2016
19.04.2018
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2018

Rufen Sie uns gerne an.
'02364 / 93740'
Senden Sie eine E-Mail
info@muether.de
  • Anton Müther GmbH
    Münsterknapp 17
    45721 Haltern am See
  • Öffnungszeiten
    Mo-Fr 9.00h bis 12.30h
    und 13.30h bis 17.00h