Visual

"Hochwertige Verarbeitung und Funktionalität vereinen sich in individueller Schönheit."
(Ulrich Müther)

„Entwicklungen in der Wellness-Planung“

Quelle: Wellness Planung - Der Planer, der Bauherr und der Koch (h+k professional) Der Bau von Schwimmbad- und Wellnessanlagen, von Thermen, Saunabädern oder Spaß ist unstrittig eine hochkomplexe Angelegenheit. Die Überschrift „Der Planer, der Bauherr und der Koch“ zeigt die Spannbreite der Beteiligten, die involviert sind. Hierbei sind die Endkunden als die Zielgruppe für die das Ganze realisiert wird, noch gar nicht benannt.

17.03.2008
„Entwicklungen in der Wellness-Planung“

Wellnessanlage Borken, Innensauna und Aussensauna vom Saunahersteller

[…] Hochkomplexe Verfahren haben es an sich, dass sie wenig transparent sind und dass es aufgrund der Vielzahl der Beteiligten Reibungsverluste gibt. Im schlimmsten Fall hat die gebaute Anlage in der Realität mit dem ursprünglichen Wunschbild nicht mehr viel zu tun.

Die Liste der Mängel ist lang

Was für Geschichten und Beispiele kursieren da in der Branche – wenn auch hinter vorgehaltener Hand? Da wird zu groß gebaut oder auch zu klein. Es werden Anlagen falsch ausgerichtet, an jeglichem Bedarf vorbei. Es wird an einem ungünstigen Standort gebaut. Da finden sich Kostenverschätzungen, die für den Investor sogar das Ende bedeuten können. Es existiert zudem eine Ignoranz gegenüber den alltäglichen Funktionsabläufen, die für diejenigen, die in den Anlagen arbeiten, zu Zeitfallen werden. So werden dem Personal Wege zugemutet, die absolut unökonomisch sind, was dazu führt, dass zusätzliches Personal über den Personalschlüssel eingestellt werden muss. Da ist Anordnung und Ausnutzung der Räumlichkeiten nicht optimal gelöst. Technische Notwendigkeiten werden nicht zu Ende gedacht und deren Folgen nicht bedacht.
Ein Beispiel aus der Praxis zeigt, was ein zu geringer Abwasseranschluss an einer Zweipersonenwanne an Folgewirkungen generieren kann. Die Auslaufzeit der besagten Wanne beträgt cirka fünfundzwanzig Minuten. In dieser Zeit ist der Wanneraum umsatztechnisch tot. Bei richtiger Installation hätte der Betreiber zwei Wannenbäder pro Tag mehr verkaufen können. Der rechnerische Umsatzverlust beläuft sich auf knapp 18.000 Euro pro Jahr. Und der Koch? Er könnte die Liste verlängern. Er hat ein massives Problem mit seinen Lagermöglichkeiten.

Polarisierung und Sensibilisierung […]

(mehr bei Wellness Planung)



Weitere Nachrichten:
19.04.2018
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2018
22.02.2018
Sicherheit in der Sauna
23.09.2017
Neu: MÜTHER-Heimsauna und SOLARLUX®-Terrassenüberdachungen intelligent kombinieren
11.08.2017
Loxone-Saunasteuerung – einfach über die KNX-Schnittstelle in Smart Home integrieren
31.05.2017
Tischler-in gesucht
Saunabau - eine Arbeit für Sie? Wir bieten attraktive Projekte für einen Tischler oder eine Tischlerin!
weitere Informationen
03.02.2017
Herrensauna im Gesundheitspark Nienhausen – von Müther umgebaut
24.08.2016
Müther hat die Waldsauna im „Nautilla“ in Illertissen mit nachhaltigem Birkenholz ausgestattet
09.11.2016
Die „Badebucht“ in Wedel eröffnet ihr „Haus am See“ mit einer Großraum-Sauna für 80 Personen
04.03.2016
Besuchen Sie uns auf der Interbad 2016
16.03.2015
Der Sachverständige als Berater
Ulrich Müther ist seit 2013 Vorsitzender des Sachverständigenausschusses. Im Gespräch in der "Perspektiven - 03.15 des Tischlerverbandes" erläutert er, wie sich die Rollen des Sachverständigen wandelt und warum umfassende technische Kenntnisse dafür nicht ausreichen. Anbei das Original - Interview in voller Länge:
weitere Informationen

Rufen Sie uns gerne an.
'02364 / 93740'
Senden Sie eine E-Mail
info@muether.de
  • Anton Müther GmbH
    Münsterknapp 17
    45721 Haltern am See
  • Öffnungszeiten
    Mo-Fr 9.00h bis 12.30h
    und 13.30h bis 17.00h