Visual

"Hochwertige Verarbeitung und Funktionalität vereinen sich in individueller Schönheit."
(Ulrich Müther)

„Beim Dampf auf die Bremse treten“

Die erste Frage bei der Planung einer Wellness-Anlage mit Schwitzräumen lautet ... Welcher Art sind die Anforderungen, denen die Saunakabinen später gewachsen sein müssen? Die Anorderungen an die verschiedenen Bauteile und Materialien unterscheiden sich nach Art des Schwitzraums.

04.01.2009
„Beim Dampf auf die Bremse treten“

Wellnessanlage mit Schwitzraum vom Saunabauer

Besonders problematisch sind feuchte Räume: Häufig ist mit Langzeitschäden zu rechnen. Bei der Vielzahl der Möglichkeiten ist es wichtig, im Vorfeld zu berücksichtigen, welchen Temperaturen und welcher Luftfeuchtigkeit eine Kabine über Jahre ausgesetzt sein wird. 
Die Dampfbremse besteht aus Folien oder auch Polystyrolharischaumplatten, die das Diffundieren von Wasserdampf in die Wärmedämmung bzw. in die Wand des Gebäudes einschränkt. lm Gegensatz zur Dampfsperre lässt die Dampfbremse eine geringe Diffusion zu. Diese dampfdiffusionsoffenen Folien sehen genauso aus wie normale Pf-Folien, sind aber deullich teurer. Wegen der besonderen klimatischen Randbedingungen dieser Bauwerke ist es notwendig, sich auch mit der technisch richtigen Ausführung im Detail auseinanderzusetzen.
Hierzu zählen das Wasser und seine Aggregatzustände wie auch die Anordnung entsprechender Abdichtungsebenen - zumindest bei gewerblich genutzten Räumlichkeiten (siehe auch Merkblatt "Hinweise für die Ausführung von Verbundabdichtungen mit Bekleidungen und Belägen aus Fliesen und Platten für den lnnen- und Außenbereich" und die DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen").
Bei der Konstruktion solcher Anlagen hat es sich bewährt, mit vorgefertigten Polystyrolhartschaum-Trägerelementen zu arbeiten.
Diese Materialien haben den Vorteil, dass sie trotz ihrer Leichtigkeit eine erhebliche Druckfestigkeit aufweisen und somit für leichte Konstruktionen wie beispielsweise Dampfkabinen bestens geeignet sind.

Ein weiterer Vorteil der Trägerelemenle aus Polystyrolhartschaum:

Die Aufbauzeiten vor Ort können auf ein Minimum reduziert werden. Es ist möglich, nahezu alle Einzelteile vorzufertigen und so die Montagezeiten zu minimieren. So bleibt mehr Zeit für das Finish der Oberfläche zur Verfügung. Speziell bei der Komplexität der ausgeführten Formen ist das hohe handwerkliche Können des Fliesenfachmannes hinsichtlich Auswahl und Verarbeitung der verschiedenen Oberflächenmaterialien - von Mosaik bis hin zu formkeramischen Elementen - gefragt.


Weitere Nachrichten:
18.10.2008
Interbad: Neue Saunatrends ... mehr als nur „Schwitzen“
Ganzheitliches Wohlbefinden steht heute im Vordergrund: Angenehmes Licht, schöne Düfte, stilvolles Design, organische Formen. Saunabund über die interbad 2008 in Stuttgart
weitere Informationen
15.11.2009
„Die Theatersauna ArenaMare der Maximare Erlebnistherme ist ein exklusiver Tempel der Entspannung und des Erlebens.“
Quelle: on-light - Die alten Römer wären angetan ob dieser üppigen und einladenden Ausstattung eines "Salus per aquam" anno 2009. Mit ihren Badetempeln wussten sie bestens, wie man dem Alltag entflieht, sich den Staub der Strasse und die Last der Arbeit von Körper und Seele spült.
weitere Informationen
10.12.2008
"Am Tag der offenen Tür staunten viele über die neue Saunawelt im Maximare"
Quelle: prova - Spiritualität, Gesundheitsvorsorge, Wellness, Selfness und Nachhaltigkeit sind Werte und Trends.
weitere Informationen
15.11.2008
Geschäftsbericht Stadt Hamm - Maximare Badespaß für die ganze Familie
Quelle: Stadt Hamm - Mit dem MAXIMARE betreiben die Stadtwerke Hamm ein modernes und vielseitiges neues Bad, das die Bereiche Freizeit, Sport und Gesundheit unter einem Dach vereint.
weitere Informationen
06.10.2008
Aquanale: "Die "Wellness Partner" - Bundesweit einmalige Kooperation“
30.03.2009
„Maximare Spa Sauna & Wellness Resort Hamm“
Quelle: Saunabund - Mit deutlich über 400 Gästen rechnet das „Maximare“ Hamm am kommenden Freitagabend beim Event „Sibirische Banja“.
weitere Informationen
08.10.2008
„Gemeinsam sind wir stark - design, build & operate“
Standpräsenz auf der interbad - Was sich zunächst banal und billig anhört, kann durchaus die Lösung für vieles sein, was in den Bereichen Wasser, Wärme und Wellness als Problem auftaucht. Zu diesem Schluss kam auch die Analyse, die von den Firmen Rosenthal lnteriors & Partners, Saunabau Anton Müther und spa-project gemeinsam vorgenommen wurde.
weitere Informationen
05.09.2008
„Neue Außensauna - Schwitzen im Freien“ Freizeitbad Aquarell Haltern
Quelle: Halterner Zeitung - Sie ist 60 Quadratmeter groß, verströmt den typischen Fichtenduft und bietet Platz für 60 Personen: die neue Außensauna im Freizeitbad Aquarell. Die Idee, die bestehende Saunaanlage des Bades durch eine Außensauna zu ergänzen, ist nicht neu: „Vor fünf Jahren haben wir mit den ersten Planungen begonnen“, erläuterte Heinz van Buer, zuständig für die Abteilung Bäder bei den Stadtwerken.
weitere Informationen
17.02.2009
Video: Theatersauna Maximare mit Eventaufgüssen
Quelle: Maximare - Die vier Elemente der Antike prägen den Saunabereich: Feuer, Wasser, Luft und Erde.
weitere Informationen

Rufen Sie uns gerne an.
'02364 / 93740'
Senden Sie eine E-Mail
info@muether.de
  • Anton Müther GmbH
    Münsterknapp 17
    45721 Haltern am See
  • Öffnungszeiten
    Mo-Fr 9.00h bis 12.30h
    und 13.30h bis 17.00h